Raufer-Spaziergang

Manche Hundehalter wollten unter anderem auch einen Hund haben, um mehr nach draußen zu kommen, um andere Menschen mit ihren Hunden kennen zu lernen oder auch um sich vielleicht während eines gemeinsamen Spaziergangs auszutauschen.

Aber für manche Hundehalter sind die Spaziergänge mit ihrem Hund doch sehr einsam: sie treffen ungern auf andere Menschen oder andere Hunde, weil ihr eigener Hund nicht so verträglich ist und sie das Gefühl haben, dass sie von anderen schon „komisch“ angeschaut werden.
Der kleinstadtrevier-Raufer-Spaziergang ist genau für die Mensch-Hund-Gespanne, die sich im alltäglichen Umgang mit ihrem Hund in manchen Situationen unsicher fühlen und dies ändern möchten.

Wir laufen in kleinen Gruppen, in verschiedenen Mensch-Hund-Konstellationen, nehmen die Anspannung aus dem alltäglichen Spaziergang während wir die Hunde untereinander beobachten und über Sozialverhalten und Kommunikation sprechen.
In unserer Gruppe wird nicht „komisch geguckt“, sobald ein Hund mal an der Leine pöbelt, oder sich anderweitig darstellen „muss“.
Alltägliches Gassi gehen soll wieder Spaß machen!


 

 

 

Ein gewünschtes Gruppenfoto, kann für so manchen Hund schon eine Herausforderung darstellen und somit auch eine sehr schöne Übung sein, um bestimmte Situationen kennenzulernen.

 

  News

Kontakt

Cathleen Northe

Tel:

034635-169090

Mobil:

0163-2537317